Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Überregionale Resonanz für DIE PERLENFISCHER
Mit der Oper Die Perlenfischer von George Bizet landete das Theater Plauen-Zwickau einen Volltreffer beim Publikum, das nach jeder Vorstellung bisher begeistert stehend applaudierte. Aber nicht nur das Publikum ist begeistert, auch in der im gesamten deutschsprachigen Raum erscheinenden Fachzeitschrift Das Opernglas, das vor allem Opernaufführungen in großen Städten bespricht, bekam die Inszenierung von Operndirektor Jürgen Pöckel eine ausgezeichnete Kritik. Allen voran erhielten die Solisten großes Lob. Chrissa Maliamani als Leila wurde bescheinigt, dass sie "ihre warme, klangvolle Stimme mühelos aussingen konnte", über Jason Kim als Nadir schreibt Gaby Helbig: "Wunderbar … mit farbenreicher, flexibler, herrlich strahlend klingender Tenorstimme, der die zwingende Dramatik in der Beziehung zu seinem Freund Zurga und die Leidenschaftlichkeit gegenüber Leila souverän und perfekt umsetzte." Und Shin Taniguchi als Zurga "brillierte mit baritonalem Schmelz." Auch auf die aktuelle Situation der Bespielung der Ersatzspielstätten in Zwickau und die Herausforderung, Lösungen für diese und das Vogtlandtheater in Plauen gleichermaßen zu finden, ging die Kritikerin ein: "… es bedarf da besonderer Flexibilität und Lösungen. Das schränkte die Begeisterung des Publikums in keinster Weise ein. Es dankte mit Szenenbeifall und tosendem Schlussapplaus. Plauen ist eine Reise wert."

Die letzte Vorstellung der Oper Die Perlenfischer in dieser Spielzeit steht am Pfingstmontag um 15 Uhr im Vogtlandtheater Plauen auf dem Programm. Am 1. und 27. Oktober sind dann dort die beiden letzten Aufführungen zu sehen.