Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Neuer Generalmusikdirektor am Theater Plauen-Zwickau
Ab der kommenden Spielzeit 2017/18 wird Leo Siberski die Stelle des Generalmusikdirektors am Theater Plauen-Zwickau einnehmen.
Nach seinem Studium an der Berliner Hochschule für Musik Hanns-Eisler waren Leo Siberskis erste Stationen – neben zahlreichen Projekten an der Staatsoper Berlin – das Berliner Sibelius-Orchester, die Kammerphilharmonie Berlin und Junge Philharmonie Brandenburg. Er assistierte namhaften Dirigenten wie Daniel Barenboim, Kent Nagano, Vladimir Jurowski und Fabio Luisi. 2007 debütierte er an der Semperoper Dresden mit Die Zauberflöte und dirigierte die deutsche Erstaufführung der Oper Der Sturm von Zdenek Fibich in Bielefeld, in deren Folge er zum stellvertretenden GMD und 1. Kapellmeister am Theater Bielefeld berufen wurde. Gastdirigate führten Leo Siberski u. a. an die Opernhäuser in Düsseldorf, Innsbruck, Gera, Hannover, Mainz, Plauen-Zwickau und Wuppertal sowie zu den Bremer Philharmonikern, Düsseldorfer Symphonikern, zum SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Münchner Rundfunkorchester, MDR-Sinfonieorchester, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Sinfonieorchester Wuppertal, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, zur Philharmonie Südwestfalen, Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Jenaer Philharmonie und Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken. Von 2011 bis 2015 wirkte Leo Siberski als stellvertretender GMD und 1. Kapellmeister am Theater Kiel, wo er für seine Premieren und Wiederaufnahmen der Opern I Lombardi alla prima crociata und La traviata, Don Giovanni, Jenufa, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny und die Lustigen Weiber von Windsor von der Presse höchstes Lob erhielt. Neben Sinfoniekonzerten und Opernaufführungen widmet sich Leo Siberski Crossover- und Jugend-Projekten. Ein Sonderkonzert des Philharmonischen Orchesters mit dem legendären Klaus Doldinger & Passport in Kiel 2011 unter seiner Leitung wurde von der Presse als „ein wirklich denkwürdiges, mit stehenden Ovationen gefeiertes Cross-Over-Konzert der Extraklasse“ gefeiert, dem 2014 eine Tournee mit der Nordwestdeutschen Philharmonie und Klaus Doldinger folgte.
In Plauen und Zwickau dirigierte er im April das 6. Sinfoniekonzert und begeisterte das Publikum mit seiner präzisen musikalischen Leitung und seiner temperamentvollen und mitreißenden Ausstrahlung.