Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Vladimir Yaskorski erhält Sonderpreis beim DEUTSCHEN DIRIGENTENPREIS 2017
Der 1. Kapellmeister des Theaters Plauen-Zwickau Vladimir Yaskorski hat beim Deutschen Dirigentenpreis 2017 den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes des 20./21. Jahrhunderts erhalten. Der Preis wird gestiftet durch den Bärenreiter-Verlag und ist mit 500 Euro dotiert. Yaskorski gehörte zu den zwölf Dirigentinnen und Dirigenten, die für den Deutschen Dirigentenpreis 2017 nominiert waren und schaffte es bis unmittelbar vor die Finalrunde. Zuvor hatten sich insgesamt 80 Dirigenten aus 25 verschiedenen Ländern beworben. Das Finalkonzert fand am 29. September in der Kölner Philharmonie statt. Für Vladimir Yaskorski war die Teilnahme an diesem Wettbewerb ein großes Erlebnis und eine sehr wichtige Erfahrung. Immerhin hatte er die Gelegenheit, mit dem WDR Sinfonieorchester und dem Gürzenich-Orchester Köln zusammenzuarbeiten, die zu den führenden Orchestern Deutschlands gehören. Das Theater Plauen-Zwickau gratuliert Vladimir Yaskorski zu dieser Auszeichnung und wünscht ihm für die Zukunft noch weitere tolle Wettbewerbe, in denen er sein Können beweisen kann.