Theater Plauen-Zwickau, Spielplan
Fahrt zur Hölle
Fahrt zur Hölle Schauspiel von Peter Geierhaas ¬ Inszenierung des theaterstudentenclubs
Besetzung

Leitung Silvio Handrick
Bühne/Kostüme Sarah Voigt und Silvio Handrick
Dramaturgie Karima Wolter

Darsteller/innen Lisa Aberle ¬ Amelie Bunzel ¬ Claudia Bunzel ¬ Josefa Dörner ¬ Elisa-Emilie Funke ¬ Christina Hampel ¬ Stella Kutschat ¬ Nicole Lange ¬ Marie-Sophie Mädler ¬ Patricia Müller ¬ Sarah Scharf ¬ Katharina Uhlig ¬ Nancy Wickner – Christoph Eßlinger ¬ Maximilian Hoyer

Aufführungsrechte beim Impuls-Theater-Verlag, Planegg
zum Stück

Scheinbar normal fährt die U-Bahn von Station zu Station, Menschen kommen und gehen: Ein Ehepaar, das nach einer Party auf dem Heimweg ist, ein junger Unternehmer, dem der fahrbare Untersatz ausgefallen ist, eine Schülerin nach der Orchesterprobe, ein Obdachloser, ein Junkie und ein Flüchtling treffen so für kurze Zeit aufeinander. Plötzlich betreten drei rechtsradikale Mädchen den Waggon und machen dem Flüchtling den Sitzplatz streitig. Als dann noch die  Fahrkartenkontrolleure vorbeikommen, läuft die Situation aus dem Ruder. Kurz darauf bleibt die U-Bahn stecken und die Weiterfahrt ist auf unbestimmte Zeit unmöglich.
Wie in einem Experimentierkasten setzt das Theaterstück Fahrt zur Hölle von Peter Geierhaas unterschiedlichste Menschen in eine Situation, aus der es kein  Entkommen gibt. Dabei entwickelt sich eine schwankende Gruppendynamik, die über kurz oder lang jeden an die Grenzen seiner Werte- und Moralvorstellungen bringt.